PAT VOX – Silence

16. – 25. März 2018

Eröffnung am Freitag den 16. März ab 18 Uhr

Die Ausstellung „Silence“ zeigt Szenen der vergangenen 15 Jahren, die der Künstler mit 6 verschiedenen Kameras in Berlin eingefangen hat. Fotografie ist für ihn Innehalten; Ein Blick auf Schönes, Kurioses, Lustiges oder gar Schockierendes. PAT VOX, der viel im Ausland fotografiert hat, widmet diese Ausstellung Berlin.
Öffnungszeiten: Sonntag 14:00 – 18:00 + n.V. (+49173/1370449)

Ausstellungssituation – Hybride Aussichten

02.- 10. März 2018

Zu sehen sind Arbeiten von Frédéric Krauke unterschiedlicher Genres, die reflektive Momente seiner vorausgegangenen Performances zeigen. Aktion wird in die Zwei-Dimensionalität des statischen und des bewegten Bildes transformiert. Zu diesem Anlass sind neun weitere Musiker und Performance Künstler_Innen dazu eingeladen, den Raum des Ventilators mit ihren eigenen Positionen zu bespielen und den gegebene Kontext durch ein experimentelles Aufeinandertreffen zu erweitern.

(mehr …)

Renaud Héléna – Dungeons

02.-11. Februar 2018

In seiner Ausstellung Dungeons zeigt Renaud Héléna eine neue, von Brettspielen inspirierte Serie Zeichnungen.

Jedes seiner Werke offenbart eine in sich geschlossene Welt, die sich aus dem imaginären Kosmos vorheriger Installationen speist. Diesmal wählt er jedoch einen neuen Ansatz, indem er erstmals Tusche mit Gouache und Text kombiniert. Die in den Arbeiten festgehaltenen Landschaftsfragmente wirken zugleich fremd und vertraut, verharren zwischen Alltäglichem und Fantastischem, dort wo verlassene Parkplätze und Selbsthilfepraktiken auf Wahrsagerei und Einkaufszentren etc. treffen. Die Arbeiten rekurrieren zwar auf reale Brettspiele, doch, als wären ihre Regeln verborgen, bestehen die Abbildungen/Objekte nur noch aus bloßen Spielfeldern, Farbcodes, Zeichnungen und Zeichensystemen.

Ein „Dungeon“ bezeichnet im Spielvokabular das Urbild eines imaginierten geschlossenen Raums. Ein Ort, den wir bewusst betreten, um die Zwänge des Alltags hinter uns zu lassen. In der Hoffnung auf Abenteuer erkunden wir ihn und folgen seinen Regeln und Bestimmungen. Ähnlich verhält es sich mit dem Konzept des „White Cube“, einem „kontextfreien Ort, der Zeit und sozialen Raum beim Rezipieren der Kunstwerke ausklammern soll.“1 Neutralität wird zur Spielregel. Renaud Héléna schlägt eine weitere Form des Ausstellungsraums vor, in der sowohl ästhetische als auch ludische Erfahrungsebenen aufeinandertreffen. Zusätzlich präsentiert er eine von Text-Adventures inspirierte Textsammlung und veranstaltet einen Abend mit Lesungen und Spielen.

(mehr …)

Lena Braun (Kuratorin) – Behind the Curtain

Freitag 01. Dezember 2017, 19h (Vernissage)

Zehn Künstlerinnen und Künstler beziehen Position zu dem Begriff des Dahinterliegenden.

Lena Braun / Florian Förster / Reinhold Gottwald / Lilly Grote / Jenny Löbert / Olivia Pils / Luisa Pohlmann / Fin Portzner / Sonja Puschmann / Paul Leonard Wilting

Die Inspirationsquelle der Kunstprojekte von Lena Braun sind Märchen, Mythen und die Biographien ungewöhnlicher Frauen.

(mehr …)

Ventilator goes Eylauer – Fensterflügelausstellung

Venissage Mittwoch, 8.12. ab 18h
in der Eylauer Straße 9, 10963 Berlin, Sous-Terrain, HH
Laufzeit 8.12. bis 16.12.2017
Eine Gruppenausstellung präsentiert vom Projektraum Ventilator
Diesmal zu Gast in der Eylauer Straße.

Rahmenprogramm zur Eröffnung:

18.30 Elza Javakhishvili
19.00 Lesung Marco Kunz liest bereits publizierte und noch unveröffentlichete Gedichte
19.30 Thomas Kleinschmidt Performance
20.00 Anais Poulet Tanzperformance
20.30 Franz J.Hugo Kehlkopfgesang
21.00 Wolfgang Hille Performance
21.30 Poesiphysik ( für 2 lange -drähte & bodysound ) U. moellhusen + zettelmann
22.00 Tracy Chain Performance
22.30 Seamus O`Donnell Sound Perfomance

(mehr …)